Weihnachten in Skansen

Weihnachtszauber in Skansen: einen Monat lang magische Momente, von der Eröffnung des märchenhaften Weihnachtsmarktes bis zum grandiosen Silvesterfeuerwerk.

Wenn der traditionelle Weihnachtsmarkt mit seinen Leckereien und allerlei anderen Wunderdingen am ersten Advent seine Pforten öffnet, dann beginnt in Skansen das weihnachtliche Festprogramm. An allen Ecken erhellen Feuer die Winternacht, der Weihnachtsschmaus ist aufgetischt. Die kulturhistorischen Gebäude erstrahlen in weihnachtlichem Glanz, im Stadtviertel warten die Handwerksmeister mit ihrer Kunst auf. In den Gebäuden erklingt festliche Musik und die Tische biegen sich unter weihnachtlichen Köstlichkeiten. Außerdem wird hier traditionelles Handwerk gezeigt. Alt und Jung sind auf dem Platz Bollnästorget zum Tanz um den Weihnachtsbaum eingeladen. Und in der Weihnachtswerkstatt kann man selbst Weihnachtsschmuck basteln. 

Der Weihnachtsmarkt

Bereits im Jahre 1903 fand der Weihnachtsmarkt in Skansen zum ersten Mal statt – und seither alle Jahre wieder. Auch heute noch empfängt der Weihnachtsmarkt von Skansen die Besucher mit seinem nostalgischen Charme und läutet offiziell die Weihnachtszeit ein. 

Auf dem Markt selbst reiht sich Bude an Bude mit allem, was das Herz begehrt: Da gibt es landestypische Wurst- und Käsespezialitäten, Kunsthandwerk, Gewürze und Duftöle, Weihnachtsschmuck, Stickarbeiten, Lederwaren, hausgemachten Skansen-Senf, Glaswaren, Brot und Kuchen, handgestrickte Fäustlinge, gebrannte Mandeln, Talgkerzen, Honig, Marzipan, Knäckebrot, geräucherte Putenbrust, Konfitüren und Marmeladen, Naschwerk, Kinderbücher und vieles mehr. 

Im Museumsshop von Skansen können Sie ebenfalls traditionelles schwedisches Kunsthandwerk und erstklassiges Design erstehen. 

Festlich gedeckte Weihnachtstafeln

In etlichen Gebäuden von Skansen erwarten Sie weihnachtliche Fest- und Kaffeetafeln und traditionell geschmückte Weihnachtsbäume. Hier werden alte Weihnachtsbräuche wieder lebendig. Einige der klassischen Gerichte auf dem julbord, dem schwedischen Weihnachtsbüfett, gehören auch heute noch zur Weihnachtsfeier in Schweden. 

Auf den Höfen Delsbogården, Oktorpsgården und Ekshäradsgården sowie im Gesindehaus sehen Sie, wie der Weihnachtstisch bei Arm und Reich gedeckt war. 

In der Väla-Schule sind Christbäume mit historischem Weihnachtsschmuck ausgestellt. An den Adventswochenenden können Sie auf den Höfen Delsbogården, Moragården und Älvrosgården am knisternden Kaminfeuer traditionelle Musik genießen.

Luciafest

Das Luciafest ist einer der weihnachtlichen Höhepunkte in Schweden. Die Lichterkönigin Lucia im weißen Gewand und mit der Lichterkrone auf dem Haar singt Lucialieder und bringt Kaffee, Safrangebäck und Pfefferkuchen. In Skansen lässt man im Ordenshaus Brofästet die traditionellen Luciafeiern aus den 1920er-Jahren wieder aufleben. Nach Einbruch der Dunkelheit zieht die feierliche Luciaprozession von Skansen mit Pferdekutschen und Fackelbeleuchtung zur Konzertbühne Sollidenscenen. Hier klingt der Luciatag dann mit Lucia- und Weihnachtsliedern aus.  

Silvesterfeier

Seit 1895 wird in Skansen in jeder Silvesternacht von prominenten schwedischen Persönlichkeiten das Gedicht „Ring Out, Wild Bells“ von Alfred Tennyson in der schwedischen Übersetzung vorgetragen, wenn die Glocken den Jahreswechsel einläuten. Die Silvesterfeier von Skansen lockt jedes Jahr Tausende Besucher an und wird live im Fernsehen übertragen. Das Programm beginnt etwa um 23:15 Uhr mit Musik und Unterhaltung. Weihnachten wird in Skansen bis Anfang Januar gefeiert. Dann rundet der Stephanszug aus Sternsingern mit Gesang und Schabernack den Weihnachtsreigen ab.

Nach oben