Tiere in Skansen

Skansen lebt! Hier sind die Wildtierarten des Nordens wie Wolf, Elch, Luchs, Vielfraß, Robbe und Otter untergebracht.

Außerdem beherbergt Skansen etliche Tiere im Rahmen von Projekten zur Erhaltung historischer Landrassen. Sie ergänzen das historische Bild der Höfe und verdeutlichen, wie wichtig die Tiere für die Menschen früher waren.

In Skansen sind verschiedene Tierarten untergebracht, die Teil nationaler und internationaler Artenschutzprojekte
sind: zum Beispiel Wechselkröte, Zauneidechse, Flusskrebs, Wisent, Otter und Vielfraß. Im Rahmen der
Zusammenarbeit mit Artenschutzorganisationen sollen Informationen und Erfahrungen ausgetauscht und
Möglichkeiten der Auswilderung ausgelotet werden.

Hier im Tierpark können Sie die Wildtiere des Nordens wie Elche, Bären, Wölfe, Luchse und Otter bestaunen. Sie zeigen Ihnen, wie sehr das Leben früher von der Natur geprägt war. Jagd und Fischfang kam eine große wirtschaftliche
Bedeutung zu. Raubtiere galten als Konkurrenz, aber auch als Wesen mit besonderen Kräften.

Lill-Skansen

Die moderne Anlage Lill-Skansen umfasst einen kleinen Tierpark und zahlreiche museumspädagogische Angebote – ideal für spielerisches Lernen. Die Tiere in Lill-Skansen sind in Innen- und Außengehegen untergebracht. Bekanntschaft schließen können die Kinder mit afrikanischen Zwergziegen, Minischweinen, Kaninchen, Zwerghühnern aus Öland, schwedischen Blauen Enten, Meerschweinchen, Katzen und Kleinnagern wie Wanderratten und Zwergmäusen, Kröten, Fröschen, Schlangen, Barschen und Aquarienfischen. In einer Voliere mit Durch- gang für die Besucher zwitschern die Bergloris und auf dem Gelände stolzieren Pfauen und Hühner frei herum.

Im Stall stehen große wie kleine Pferde: vom Shetlandpony bis zum stattlichen Ardenner. Sie werden fürs Ponyreiten und für Kutschenfahrten im Park eingesetzt.

Das Skansen-Aquarium ist eine separate Anlage mit zusätzlichem Eintrittspreis. Hier leben exotische und seltene Tierarten wie Halbaffen, Krokodile und Spinnen. Skansen- Besucher wissen: Wenn sich die madagassischen Lemuren in den ersten Sonnenstrahlen rekeln, ist der Frühling nicht mehr fern. Darüber hinaus wird Skansen von zahlreichen Wildtieren bevölkert, die den Park zum Lebensraum erkoren haben: Eichhörnchen, Weißwangengänse, Reiher, Raubvögel, Enten, Möwen und viele mehr. Das verspielte rote Eichhörnchen ist dabei inzwischen zum Symbol für Skansen geworden.

Nach oben